Vorsorge

Beizeiten vorsorgen!

 

Es ist nie zu früh sich Gedanken über seinen Lebensabend zu machen, sowohl über das Umfeld in dem man leben möchte, als auch über die medizinische Versorgung.
Was früher oft noch im familiären Rahmen geregelt wurde, wird heutzutage immer mehr durch Recht und Gesetz festgelegt und entsprechend dem medizinisch-technischen Stand der Wissenschaft durchgeführt.
Kommt es irgendwann zu einem gesundheitlichen Einbruch stellt sich die Frage: Kann ich mich dann noch äußern, kann ich meinen Willen noch kundtun?

Deshalb ist es äußerst sinnvoll und hilfreich, seine Einstellungen und Wünsche zu Themen wie:
Wohnen, Gesundheit und Finanzen in Form einer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht rechtzeitig zu regeln und zu hinterlegen z.B. bei der Familie, dem Arzt oder einer vertrauten Person.

Nähere Informationen erhalten Sie bei öffentlichen Behörden, in Bibliotheken oder entprechenden Vereinen.

 

Gerne können Sie uns auch telefonisch kontaktieren unter der Nummer:

09394 - 8070

 

 

Hier finden Sie uns

ESSELBACH-KREDENBACH

Helfende Hände -

Soziale Dienste e.V.
Spessartstr. 34
97839 Esselbach
Tel. 09394/807-0,
Fax -252

 

WÜRZBURG

Helfende Hände -

Soziale Dienste e.V.
Haugerring 7, 97070 Würzburg

Tel. 0931/991360-0, Fax -33

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helfende Hände